DIY

DIY Raumduft selber machen: 5 einfache Tricks! 5 genial einfache Tricks für weihnachtlichen Raumduft in deiner Wohnung | 17.12.2017

Ich liebe weihnachtliche Düfte, ob warm-würzige Noten wie Vanille, Zimt und Nelken, spritzige Zitrusfrüchte wie Orange, Zitrone und Mandarine oder wohltuende Düfte aus dem Kräutergarten wie Lorbeer, Rosmarin und Salbei - ich liebe sie einfach alle! Und es gibt so viele, ganz einfache Möglichkeiten, damit diese schönen Düfte bei dir Zuhause für weihnachtliche Stimmung sorgen! Ich habe dir mal meine fünf schnellsten Last-Minute-Ideen zusammen gefasst, damit dein Zuhause an Weihnachten einfach wunderbar duftet! 

Raumduft selber machen: Fünf schnelle und einfache Ideen für dein Zuhause

Dekorative Räucherbündel - Smudge Sticks selber machen 

Räucherbündel oder auch Smudge Sticks sind einfach eine wundervolle Sache - und zwar nicht nur wegen dem Duft, sondern weil sie auch einfach so wunderschön dekorativ sind! Gemacht sind diese auch ganz schnell und die meisten der von mir verwendeten Zutaten wirst du in deinem gut sortieren Biomarkt finden. 

Für meine weihnachtlichen Smudge Sticks benötigst du: 

  • Frischen Rosmarin, Thymian, Salbei und Lorbeer
  • Duftrosen (wobei traditionell eigentlich nur die Blütenblätter verräuchert werden)
  • Zimtstangen
  • Baumwollgarn 

Du kannst natürlich noch unglaublich viele andere Kräuter und Rinden mit in deine Smudge Sticks geben, wie z.B. Lavendel oder Pfefferminze. 

Die Kräuter, Blüten und Rinden mit einem Baumwollgarn fest umwickeln und verknoten. Das Ganze anschließend zum Trocknen kopfüber aufhängen. Schon während des Trocknens verbreiten die Räucherbündel einen wunderbaren Duft! 

Räucherwerk mit Smudge Sticks: Einfach wunderschön!

Anschließend werden die Smudge Sticks traditionell komplett geräuchert. Hierfür werden sie über einer Sandschüssel von einer Seite angezündet und ausgepustet sobald sie glühen. Die Glut zieht sich dann weiter, kann durch erneutes sanftes Pusten wieder entfacht werden und somit entsteht der Rauch. Löschen kann man sie am Besten auch in der Sandschüssel. 

Ich mache es mir oft einfach und lege den Inhalt der Smudge Sticks (ohne Schnur) einfach auf ein Stück Alufolie auf unser Cerankochfeld (Stufe 1) - aber Vorsicht: alleine lassen dürft ihr das Ganze nicht, sondern müsst das schon schön beobachten. Das gilt für's Räuchern allgemein. Noch ganz viele Hinweise zum Räuchern findet ihr z.B. auf dieser Seite. 

Ich finde Räuchern hat wirklich etwas Reinigendes und merke jedes Mal, dass es mir danach in unseren vier Wänden irgendwie besser geht. Schon faszinierend. 

Wenn euch das jedoch zu viel ist, sind die Smudge Sticks auch getrocknet einfach eine Augenweide oder verzieren auch Weihnachtsgeschenke einfach wunderbar! 

Und für alle ganz eiligen unter euch, jetzt noch der ultimativen Last-Minute-Tipp für euch: Bevor Gäste kommen einfach etwas Zimt auf ein Stück Alufolie auf den Herd (Cerankochfeld Stufe 1) legen und kurz den Duft entfalten lassen - die ganze Wohnung wird im Nu nach Zimt duften! Aber auch hier wieder aufpassen, dass nichts anbrennt :-) 

Raumduft selber machen: Smudge Sticks oder auch Räucherbündel - einfach eine tolle Idee!

Duftanhänger selber machen 

Duftanhänger sind eine wunderbare Sache! Nicht nur eine Wohltat für die Nase, sondern auch noch dekorativ! Ich habe mich ganz trendbewusst für selbstgemachte Terrazzo-Duftanhänger entschieden! Diese können ganz einfach auf der Rückseite mit einem ätherischen Öl beträufelt werden und zieren eure Wohnräume oder aber auch euren Schrank & eure Schubladen. Das Öl entfaltet nach und nach für einen relativ langen Zeitraum seinen Duft in euren Räumen. Und sobald dieser nachlässt einfach wieder etwas Öl nachträufeln. Unglaublich praktisch und vielseitig diese selbst gemachten Duftanhänger und machen sich auch prima als Geschenkanhänger für deine Weihnachtsgeschenke! 

Welches Material du verwenden musst, damit du diese ganz einfach selber machen kannst und welche Möglichkeiten du noch neben dem modernen Terrazzo-Muster bei der Gestaltung hast, zeige ich dir in meinem Beitrag zu den DIY Duftanhängern ganz genau. 

DIY Duftanhänger selber machen

Duftende Girlanden aus der Natur

Eine wunderschön einfache Idee, die ihr auch mit euren Kindern gemeinsam basteln könnt, sind Girlanden aus getrockneten Früchten. Für die Girlande eigenen sich z.B. Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Mandarinen. Dazwischen noch ein paar Apfelscheiben deren Kerngehäuse ich mit einem sternförmigen Plätzchenausstecher entfernt habe und schon ist die fruchtige Girlande fast fertig. Die Girlande trocknet aufgehängt und verströmt in dieser Zeit zarte Düfte. Die getrockneten Apfelscheiben können danach natürlich auch genascht werden. 

Zum Auffädeln selbst habe ich alles in Scheiben geschnitten und mit einer großen Sticknadel auf ein gewachstes Baumwollgarn gezogen. Damit die Früchte auch an Ort und Stelle bleiben am Besten zweimal durch die Frucht stechen. 

Wer möchte kann natürlich auch frische Kräuter wie Lorbeer, Rosmarin und Thymian oder auch kleine Fichtenzweige, Tannenzapfen und Zimtstangen einfach auffädeln und daraus frisch duftende natürliche Girlanden selber machen. 

Auch in meiner Kindheit gab es zu Weihnachten schon immer getrocknete Orangenscheiben, die wir später auch auf den Weihnachtsbaum aufgehängt haben. Das hat mir immer riesigen Spaß gemacht! 

Natürlicher Raumduft: Girlande mit getrockneten Früchten

Genauso wie das obligatorische Bespicken von Orangen mit Nelken, auch eine so einfache Idee aber manchmal sind das eben die Besten! Ich ziehe bei meinen mit Nelken bespickten Orangen immer erst ein paar Zesten ab, die ich für mein selbstgemachtes Glühweingewürz verwende. Der positive Nebeneffekt: Die Orangen sehen fast noch schöner aus in dem Streifenlook. 

Raumduft-Klassiker: Mit Nelken bespickte Orangen selber machen

Duftkerzen selber machen

Wusstet ihr eigentlich, dass es so einfach ist Duftkerzen mit euren Lieblingsdüften selber zu machen? Ich habe eine ganz tolle Variante für euch vorbereitet, die weniger rußt und auch noch als Massagekerze verwendet werden kann. Wenn das nicht auch ein prima Weihnachtsgeschenk ist...Wie du feine Duftkerzen für dein Zuhause ganz einfach selber machen kannst, zeige ich dir in diesem Beitrag ganz genau. 

Duftkerzen auf Sojawachsbasis können auch als Massagekerzen verwendet werden

Raumduft selber machen mit Natron 

Meine letzte Last-Minute-Idee ist wirklich der Knüller! Und zwar könnt ihr euch mit etwas Natron und Duftöl ganz einfache Raumerfrischer schaffen. Dazu einfach in ein sauberes und trockenes altes Marmeladenglas ein Päckchen Natron einfüllen, mit eurem Lieblingsduftöl beträufeln, einen schönen Leinenstoff (oder anderen eher gröberen Stoff) darauf legen und mit einem Band befestigen - fertig. Verfliegt der Duft einfach erneut mit etwas Duftöl nachbeduften. 

Raumduft mit Natron selber machen - ganz einfach!

Ihr könnt aber natürlich auch Tannenzapfen mit etwas ätherischem Duftöl beträufeln. Diese schmücken dieses Jahr unseren Adventskranz. Sieht schön aus und duftet dann auch noch prima! 

Einfach aber schön: Dekorative Tannenzapfen mit Duftöl verströmen einen angenehmen Duft im Haus

Ich habe natürlich noch viel mehr Ideen für selbstgemachte Raumdüfte im Kopf - aber die gehen nicht ganz so flott und zeige ich euch daher wann anders. 

Ich wünsche euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit! 

Alles Liebe 

Vera

paulsvera auf instagram

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Ja, ich will den Newsletter von paulsvera abonnieren, der mich ca. einmal einmal monatlich über die aktuellsten Blogbeiträge, Gewinnspiele und Aktionen sowie die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen informiert.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, statistischen Auswertungen, Informationen zu den Inhalten, dem Einsatz des US amerikanischen Versanddienstleisters MailChimp, die Protokollierung deiner Anmeldung sowie deinen Widerrufsrechten und Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung