DIY

Küchenrenovierung: Aus alt mach neu! Mit diesen 6 Tipps kannst du deine alte Küche ganz einfach neu gestalten! Vom Verdecken unschöner Bodenfliesen bis hin zum Gestalten der Küchenfronten... | 04.09.2018

Viele von euch haben es schon mit bekommen: Wir sind umgezogen! Wir brauchten mehr Platz und auch mehr Ruhe in unseren Schlafzimmern! Und all das haben wir in unserer neuen Wohnung bekommen. Dafür jedoch auch einiges an Renovierungsarbeiten, wie z.B. die ganz schön ins Alter gekommene Küchezeile aus den 90ern, die dem Eigentümer gehört. Zu seiner Zeit waren die großen Terrakottafliesen und die Buchenfronten bestimmt schwer im Trend. Mittlerweile hat der Zahn der Zeit jedoch an den Fronten genagt und mit den alten Bodenfliesen konnte ich mich wirklich nicht anfreunden - da können die 90er gerade noch so hip sein. Aber davon lasse ich mich als DIY Blogger natürlich nicht abschrecken und habe mich an die Planung unserer Küchenrenovierung gemacht. Dabei natürlich immer im Hinterkopf, dass wir hier nur zur Miete wohnen und ich im Zweifel alles wieder in den ursprünglichen Zustand setzen muss. Für mich der größte Aha- und Wow-Effekt: Der neue Vinylboden von Gerflor, den ich direkt auf den alten Bodenfliesen ohne Verkleben legen konnte! 

Was kann man bei einer Küchen Renovierung in einer Mietwohnung einfach und unkompliziert ändern?

Sofern die Grundstruktur der Küche noch solide ist, könnt ihr mit wenigen Mittel und überschaubaren Kosten eurer alten Küche zu neuem Glanz verhelfen.

1. Fronten ändern

Um eure alten Küchenfronten wieder auf Vordermann zu bringen gibt es verschiedene Möglichkeiten: z.B. neue Fronten anbringen oder alte Fronten lackieren oder bekleben

Die einfachste Lösung ist wohl einfach neue zu kaufen - das klappt nur leider nicht immer. Bei unserer 25 Jahre alten Ikea Küche gab es zwischenzeitlich einen Systemwechsel und die neuen Türen sind leider gar nicht kompatibel. Es gäbe natürlich auch noch die Möglichkeit sich tolle neue Fronten anfertigen zu lassen (z.B. bei einem Schreiner oder über Superfront und Reform), das ist dann nur eine Preisfrage. Ich persönlich wollte in eine Mietwohnung nicht so viel Geld investieren. 

Daher haben wir versucht erstmal aus der bestehenden Küche mit geringen Kosten das Bestmöglichste raus zu holen und haben die Küchenfronten lackiert. Dazu mit Grundierung und Innenraumlack arbeiten. Nachdem die Grundierung richtig gut durchgetrocknet ist (hier wirklich mindestens 12 Stunden warten!), mit sehr feinem Schleifpapier anschleifen, säubern und zwei Mal mit Innenraumlack lackieren. Darüber hinaus können die Fronten z.B. auch mit Möbelfolie beklebt werden, dafür sollten diese aber bestenfalls komplett glatt und sauber sein. Verschiedene Möbelfolien findet ihr in eurem Baumarkt. 

Die Deckleisten ober- und unterhalb der Küchenschränke habe ich in diesem Zuge auch alle entfernt. Ich persönlich finde, dass diese immer noch mehr 90er Stimmung aufkommen lassen und mag es lieber geradlinig. Etwaige kleine Bohrlöcher hatte ich mit weißem Holzkitt und Spachtel ganz schnell wieder verdeckt. 

So große Veränderungen aber bitte vorher mit eurem Vermieter absprechen, nicht das es später böse Überraschungen gibt. 

Kosten für eine Dose Grundierung und zwei Dosen Lack: 75 Euro
(geht auch günstiger aber an der Stelle würde ich nicht sparen)

Mit neu lackierten Fronten wirkt die Küche sofort viel freundlicher und moderner

2. Neue Griffe anbringen: 

Ganz einfach und großer Wow-Effekt: Einfach mal die Griffe austauschen. Hier auf den Lochabstand in den Türen und die Bohrlochgröße beachten. Alte Griffe abschrauben, neue Griffe anschrauben, fertig. 

Kosten pro Griff ab ca. 3 Euro (bei unseren 22 Griffen in Summe dann 66 Euro)

Die alten, abgegrabbelten Griffe wurden durch schlichte, moderne Griffe ersetzt

3. Arbeitsplatte und Abschlussleiste austauschen: 

Ab in den Baumarkt, Arbeitsplatte aussuchen, Zuschneiden lassen (hierfür Länge der Fläche und Ausschnitte für Kochfeld und Spüle genau ausmessen) und Zuhause wieder einsetzen. Kochfeld und Spüle noch mit Küchensilikon abdichten und fast fertig. Das Ganze kann auch geliefert und von den Monteuren direkt eingebaut werden. Da das bei uns leider aufgrund der baulichen Gegebenheiten nicht so einfach ging haben wir lediglich die Silikonfugen des Spülbeckens erneuert und die Abschlussleisten ausgetauscht. Bei letzteren haben wir uns für ganz einfache, selbstklebende aus dem Baumarkt entschieden.

Kosten für die Abschlussleiste ca. 50 Euro 

Die Abschlussleisten können ganz einfach erneuert werden, bei der Arbeitsplatte im Zweifel einen Monteur aus dem Baumarkt beauftragen

4. Neue Armatur montieren: 

Glaubt man nicht aber so eine neue Küchenarmatur macht schon einiges her. Insbesondere bei Altbauten mit Durchlauferhitzer unter der Spüle darauf achten, dass es hier verschiedene Anschlussarten gibt: Hochdruck mit zwei Anschlüssen und Niederdruck mit drei Anschlüssen. Bei letzteren gibt es leider nicht so viel Auswahl und sie sind etwas teurer. Wir haben uns für eine Markenarmatur entschieden, von der wir hoffentlich länger etwas haben. Geht aber natürlich auch etwas preiswerter 

Kosten für die Armatur: ca. 130 Euro 

Kleines Detail, große Wirkung: Eine neue Armatur sorgt gleich für frischen Wind

5. Unschönen Fliesenspiegel verdecken: 

Der Fliesenspiegel hinter der Arbeitsfläche war bei uns zum Glück ganz ok, aber an der gegenüberliegenden Wand befand sich ein nicht so schönes Exemplar. Damit wurde kurzer Prozess gemacht: Holzleisten rundherum auf dem Fliesenspiegel anbringen (wenn es geht neben dem Fliesenspiegel, wenn nicht bitte in die Fugen bohren), MDF Platte (oder eine andere Zuschnittplatte des Gefallens) im Baumarkt auf die richtige Größe zuschneiden lassen und auf den Holzleisten fest schrauben. Anschließend noch in einer passenden Farbe lackieren und fertig ist eine neue schöne Wandverkleidung. Das Ganze geht natürlich auch für den Fliesenspiegel hinter der Arbeitsfläche. Alternativ gibt es mittlerweile auch eine große Auswahl an Fliesenaufklebern, die rückstandslos wieder ablösbar sind. Mit diesen kann man ganz unkompliziert für etwas mehr Abwechslung sorgen (z.B. von Boubouki). 

Kosten für das Wandpaneel:  ca. 25 Euro 

Unschöne Fliesen sind mit der lackierten Holzverkleidung kein Problem mehr!

6. Neuen Bodenbelag verlegen: 

Für mich die größte Herausforderung: der Bodenbelag! Denn wenn ich eines wirklich nicht leiden kann sind es Fliesen in Wohnräumen. Das ist natürlich - wie vieles im Leben - Geschmacksache aber ich persönlich finde sie kalt (ich habe eh schon immer kalte Füße…), ungemütlich und viel zu laut (wenn z.B. etwas herunter fällt). Und Fliesen in der schlimmsten Variante, aka der Terakotta Albtraum der 90er, lagen in unserer Küche. Das Thema hat mir wirklich schlaflose Nächte bereitet, bis ich von einer Freundin auf die Senso Clic Premium Vinyldielen von Gerflor aufmerksam gemacht wurde.

DIE VINYLDIELEN KANN MAN EINFACH ÜBER DIE ALTEN FLIESEN LEGEN!! OHNE KLEBEN, OHNE GEDÖNS!

Für mich eine totale Offenbarung! Ich dachte immer ich kann maximal einen Teppich oder billigen PVC über die alten Fliesen legen und diese damit notdürftig verstecken...Das ich aber tatsächlich einen neuen wunderschönen Bodenbelag in unserer Mietwohnung verlegen kann und diesen auch wieder rückstandslos entfernen könnte, darauf wäre ich nie gekommen! 

Gerflor Senso Clic Premium Vinyldielen ab ca. 30 Euro pro Quadratmeter

Alte Bodenfliesen? Kein Problem mit dem Vinylboden von Gerflor. Einfach den Traumboden in Holzoptik über die alten Fliesen legen.

Vorteile des Senso Clic Premium Vinylbodens von Gerflor

Wie wahrscheinlich viele von euch, die sich noch nicht mit Hausbau und Eigenheim beschäftigt haben, hatte ich bis dato keine Ahnung von Bodenbelägen und geschweige denn von guten Herstellern. Daher fasse ich mal ein paar Vorteile eines qualitativ hochwertigen Vinylbodens - wie der Senso Clic Premium von Gerflor - zusammen, die mich sofort überzeugt haben: 

1. Auf alten Fliesen verlegbar und rückstandslos entfernbar! 

Die Senso Clic Premium Vinyldielen können wie viele andere Böden von Gerflor direkt auf den alten Fliesen verlegt werden - und das ganz ohne Kleben oder ähnliches. Sprich der perfekte Bodenbelag für Mietwohnungen. Sollte dem Vermieter oder Nachmieter der Bodenbelag nicht gefallen, so kann er ganz einfach und rückstandslos wieder entfernt werden. Ich finde das einfach genial! Zu beachten sind hier lediglich Fugenbreite und -tiefe sowie der allgemeine Zustand des Fliesenbodens (z.B. keine kaputten Fliesen). 

2. Schön für's Auge und angenehm an den Füßen!

Die Vinylböden gibt es in wunderschönen Holzdekoren, die nicht nur täuschend echt wie Holz aussehen, sondern sich Dank der naturgetreuen Prägung tatsächlich auch ein bisschen so anfühlen. Auf jeden Fall auch ein wahrer Fußschmeichler für Frostbeulen wie mich, da er sich angenehm warm anfühlt. Und die Nachbarn freuen sich auch noch, denn er ist im Vergleich zu anderen Vinylböden (und erst Recht zu unseren Fliesen vorher) sehr geräuscharm. Für alle die den Industrialstyle bevorzugen aber keinen kalten Estrich oder Beton mögen, gibt es auch richtig schöne Designs in Betonbodenoptik. 

3. Einfach und schnell zu verlegen - auch für Laien!

Das Verlegen geht auch für Laien wie mich einfach und schnell ohne viel Werkzeug! Die Vinyldielen werden mit Hilfe eines Cutters und Metalllineals ganz einfach zugeschnitten (ich habe mir noch einen Schreinerwinkel besorgt, damit geht es dann sogar noch schneller und einfacher). Dazu werden die Vinyldielen einfach an der Oberfläche angeritzt und durch Biegen an der Schnittkante, glatt und sauber gebrochen. Das Befestigen der Clic Vinyldielen miteinander geht ganz einfach mit einem Gummihammer und die großen Flächen sind richtig schnell verlegt. Nochmal verkleben muss man nichts. Wofür man etwas Zeit einplanen sollte ist das genaue Ausmessen. Insbesondere in einer Altbauwohnung wie der unseren, hatten wir natürlich zig Ecken und Kanten, die wir ausschneiden mussten. Aber wenn man einmal den Dreh raus hat, geht es ganz flott. Und auch kleine Unebenheiten im Boden machen dem flexiblen Vinylboden nichts. 

Eine detaillierte Verlegeanleitung findet ihr auf dem YouTube Kanal von Gerflor, hier wird euch alles nochmal bis ins kleinste Detail erklärt. 

Verlegeanleitung des Senso Clic Premium Vinylbodens von Gerflor

4. Robust und Langlebig! 

Vor allem in der Küche ist es natürlich wichtig, dass der Bodenbelag so einiges abkann. Insbesondere Wasser und Essensreste die unter den Tisch fallen (das bleibt mit einem Kleinkind nicht aus…) machen dem Vinylboden von Gerflor gar nichts! Dieser ist nämlich nicht nur wasserfest und wasserundurchlässig und kann daher sogar im Bad eingesetzt werden, sondern auch extrem leicht zu reinigen. Und weil auch Gerflor von seiner Qualität überzeugt ist, gibt es sogar 15 Jahre Garantie! 

Die Senso Clic Premium Vinyldielen haben aber natürlich noch viel mehr Vorteile. Diese könnt ihr euch ganz einfach in dem Video zu den Produktvorteilen von Gerflor ansehen! 

Produktvorteile des Senso Clic Premium Vinylbodens von Gerflor

Wo kann ich den Gerflor Senso Clic Premium Vinylboden kaufen?

Und wenn ihr es nun gar nicht erwarten könnt und sofort mit der Renovierung eurer Küche los legen wollt, dann ab in den Fachhandel oder Online den schönen Senso Clic Premium von Gerflor eintüten! Welcher Händler bei euch in der Nähe ist könnt ihr ganz einfach auf der Gerflor Seite prüfen - bitte einmal hier entlang zu den Bezugsquellen

Ich bin richtig glücklich mit dem Ergebnis und hoffe ihr kommt eurer Traumküche mit meinen Tipps und Tricks auch ein Stück näher! 

Ihr möchtet die Tipps und Tricks in Sachen Küchenrenovierung nicht vergessen? Dann merkt euch doch das folgende Bild auf Pinterest! 

Aus alt mach neu: In 6 Schritte eine Küche in Mietwohnungen renovieren!

Viel Spaß beim Werkeln! 

Alles Liebe 

Vera

Dieser werbliche Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Gerflor

paulsvera auf instagram

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Ja, ich will den Newsletter von paulsvera abonnieren, der mich ca. einmal einmal monatlich über die aktuellsten Blogbeiträge, Gewinnspiele und Aktionen sowie die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen informiert.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, statistischen Auswertungen, Informationen zu den Inhalten, dem Einsatz des US amerikanischen Versanddienstleisters MailChimp, die Protokollierung deiner Anmeldung sowie deinen Widerrufsrechten und Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung