DIY

DIY Blumengesteck mit zarten Frühlingsblumen Frühling auf dem Tisch! Zartes Frühlingsgesteck mit Blumenzwiebeln, Ranukeln & Co. für den Tisch | 12.02.2019

Die Sonne lässt sich in den letzten Tagen in Hamburg schon immer öfter Blicken und lässt ein bisschen auf den Frühling hoffen - natürlich ist es dafür eigentlich noch zu früh aber zumindest auf dem Tisch durfte bei uns dieses Wochenende ein schönes Tischgesteck mit zarten Frühlingsblumen einziehen. 

Das Gesteck ist ausnahmsweise mal nicht meinem Gedankengut entsprungen, sondern hat sich Floristikmeisterin Dominique Herold ausgedacht. Auf einem Workshop von Blume2000 im Rahmen der Azubinale hier in Hamburg letztes Wochenende, durfte ich das Ganze dann unter Anleitung selber machen und verrate euch heute, wie ihr das schöne frühlingshafte Blumengesteck für euren Tisch gestalten könnt! 

Frühlingshaftes Blumengesteck 

Materialien und Werkzeuge 

Für das schöne Gesteck, braucht es etwas mehr als schönes Blühwerk. Eine kleine Multiplexplatte (könnt ihr euch direkt im Baumarkt zuschneiden lassen - meine ist ungefähr 30cm x 10cm x 1,5cm groß), Steckdraht mit einem Durchmesser von etwa 1,8mm, acht kleine Glasröhrchen / Reagenzgläser (meine sind etwa 8cm hoch), Architektenpapier eine Bohrmaschine mit einem 2mm Holzbohrer, eine Drahtzange, Blumenschere und etwas Tesafilm. 

An Blumen könnt ihr natürlich verwenden was euch gefällt. In meinem Gesteck sind: 

  • Jasmin, 
  • Eukalyptus, 
  • kleine Röschen, 
  • Ranunkeln, 
  • Freesien und 
  • kleine Muscarizwiebeln. 

   

Anleitung zum Selber Machen

Gewusst wie, ist das zarte Frühlingsgesteck ganz einfach selbst gemacht:

  1. Brett bohren: In das Holzbrett insgesamt 18 Löcher bohren. Davon acht Löcher mittig etwas im Zickzack verteilen, die restlichen zehn außenrum (je ein Loch an der kurzen & vier an der langen Seite).
  2. Steckdraht kürzen: Den Steckdraht auf etwa 15cm Länge kürzen und in die acht mittigen Löcher stecken.
  3. Reagenzgläser befestigen: Die Reagenzgläser mit Tesafilm an den acht Steckdrähten befestigen
  4. Architektenpapier befestigen: Die restlichen zehn Steckdrähte in die Bohrlöcher stecken, das Architektenpapier in etwa 3cm breite Streifen reißen, zerknüllen und anschließend Zieharmonikamäßig falten und auf die zehn äußeren Steckdrähte stecken und auffächern.
  5. Jasmin einsetzen: Alle Reagenzgläser mit Wasser füllen und ein paar längere Zweige Jasmin in die Reagenzgläser stecken und durch die Drähte & Architektenpapier schlängeln.
  6. Blumen einsetzen: Zum Schluss einfach noch die Blumen der Wahl auf die richtige Länge kürzen und in den Reagenzgläsern verteilen. Die Muscarizwiebeln noch auf die äußeren Steckdrähte stecken und fertig ist das Ganze!

Hinweis der Floristin: ein Tischgesteck sollte nicht höher als 30cm sein, damit man sich darüber hinaus auch noch unterhalten kann.

Das Gesteck kann man natürlich auch noch auf einer größeren Holzplatte machen, sodass es sich über die ganze Tafel zieht oder auf runden Holzbrettern für runde Tische. Viel möglich und ganz einfach wiederverwendbar! Einfach neue Blümchen rein und wieder genießen! 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe 

Vera

paulsvera auf instagram

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Ja, ich will den Newsletter von paulsvera abonnieren, der mich ca. einmal einmal monatlich über die aktuellsten Blogbeiträge, Gewinnspiele und Aktionen sowie die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen informiert.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, statistischen Auswertungen, Informationen zu den Inhalten, dem Einsatz des US amerikanischen Versanddienstleisters MailChimp, die Protokollierung deiner Anmeldung sowie deinen Widerrufsrechten und Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung