DIY

DIY Stauraumwunder aus Ivar Ein neuer Blick ins Esszimmer und ein kleiner IKEA Hack für das Plus an Stauraum | 11.09.2018

Heute zeige ich euch mal wieder eine neue Ecke in unserer frisch bezogenen Wohnung: Das Esszimmer, genauer gesagt, das Stauraumwunder im Esszimmer. Denn wenn eines immer zu wenig ist, dann ist es Stauraum. Schöner, ordentlicher Stauraum hinter verschlossenen Türen, wo alles seinen Platz findet. Aber meist bedeutet Stauraum auch wuchtig, groß und ungetüm und das wollte ich eigentlich nicht. Mit etwas Farbe und dem Mut zu Stapeln habe ich wieder zu meinen altbewährten Ivar Schränken gegriffen (so sahen sie damals in unserer alten Wohnung aus) und bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Aber seht selbst: 

Stauraumwunder selber machen

Materialien und Werkzeuge 

Heute spare ich mir mal ausnahmsweise den Steckbrief, denn eigentlich hat der Ivar Schrank nur einen Anstrich bekommen und wurde wild in die Höhen unseres Altbaus gestapelt. Also einfach im Baumarkt oder beim Farbhändler deiner Wahl Lack und Wandfarbe im gleichen Farbton anmischen lassen und dann kann es auch eigentlich schon los gehen. Ein paar Schrauben und Winkel noch zum Befestigen des Ungetüms aber mehr braucht es wirklich nicht. 

Stauraumwunder aufbauen und lackieren

1. Schränke aufbauen und befestigen

Im ersten Schritt haben wir die Ivar Wand bestehend aus sechs Ivar Schränken in der Tiefe 50 cm aufgebaut und nicht nur miteinander sondern auch an der Wand verschraubt. Gerade bei so einem großen und schweren Schrank (ist ja immerhin Kiefern Vollholz) möchte man schon sicher gehen, dass es nicht einem Gast plötzlich auf den Kopf fällt. 

An die untersten beiden Schränke haben wir übrigens jeweils einen Innenboden von unten fest geschraubt, damit diese etwas höher stehen und sich die Türen besser öffnen lassen. Das ist wirklich die einfachste und stabilste Lösung für einen leicht erhöhten Stand des Regals

Um die Schränke miteinander zu verschrauben haben wir von innen große Schrauben durch die vorgebohrten Löcher für die Regalbretter geschraubt, sodass die zwei Regalstapel schon mal an drei Stellen mittig / vertikal verbunden sind. Das gleiche haben wir auch nochmal zwischen jedem darauf gestapeltem Regal gemacht - hier dann einfach von der Decke des unteren Regals in den Boden des oberen Regals geschraubt. Hierbei können entweder gewöhnliche Schrauben in der richtigen Länge verwendet werden oder sog. Hülsenschrauben die sich ineinander schrauben lassen. Ich würde letztere empfehlen.

An der Wand haben wir das Ganze oben mit zwei großen Winkeln direkt mit der Wand verschraubt. So steht es seither ziemlich sicher und fest.  

2. Schränke lackieren

Vor dem Lackieren einmal den Boden gut mit Malerfolie auslegen. Dann kann's los gehen. Mit Schaumstoffrolle und kleiner Farbwanne einfach die Türen und Seiten des Ivar Regals lackieren. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, das Ganze auch innen zu lackieren aber das steht euch natürlich frei. Gut durchtrocknen lassen. 

3. Wände streichen

Damit der schöne große Stauraumschrank sich an der Wand dezent zurück hält habe ich die Wand kurzerhand in dem gleichen Farbton gestrichen. Hier aber natürlich nicht mit Lack sondern Dispersionsfarbe arbeiten. An den Mischstationen im Baumarkt könnt ihr euch den gleichen Farbton in verschiedenen Farben und Lacken ganz einfach anrühren lassen. 

Und dann ist das kleine, feine Stauraumwunder auch schon fertig. Für euch gibt's noch ein paar Einblicke in die neue Ecke des Esszimmers!

Viel Spaß beim Nachbasteln und alles Liebe 

Vera

Dieses Projekt findest du auch bei creadienstagdienstagsdinge und handmadeontuesday.

paulsvera auf instagram

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Ja, ich will den Newsletter von paulsvera abonnieren, der mich ca. einmal einmal monatlich über die aktuellsten Blogbeiträge, Gewinnspiele und Aktionen sowie die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen informiert.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, statistischen Auswertungen, Informationen zu den Inhalten, dem Einsatz des US amerikanischen Versanddienstleisters MailChimp, die Protokollierung deiner Anmeldung sowie deinen Widerrufsrechten und Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung