DIY

DIY: Poster & Karten selber prägen Wie du (typo-)grafische Poster und Karten mit einem DIY-Prägedruck selbst gestalten kannst - meine Idee zum neuen Monatsthema #5blogs1000ideen | 02.05.2020

Mit etwas Verspätung stelle ich euch heute meine Idee für das neue Monatsthema "Typo-Liebe" von #5blogs1000ideen vor (was das genau ist könnt ihr unten nochmal lesen):

(Typo-)grafisch geprägte Poster und Karten

Ich verrate euch heute wie ihr Poster oder Karten ganz einfach selbst mit Buchstaben oder grafischen Mustern prägen könnt, welche Pappe ich verwendet habe und mit welchem Papier das selbst Prägen am Besten klappt. Die DIY-Technik ist so einfach, dass auch die Kleinsten schon prima mitmachen können. Aber Vorsicht! Das Prägen macht so viel Spaß, dass man nicht mehr aufhören kann!

DIY Prägedruck für Poster und Karten selber machen

Materialien und Werkzeuge

Das meiste für den Prägedruck habt ihr bestimmt schon zuhause (bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links):

  • Papier das geprägt werden soll (ich liebe dieses Papier hier aber es geht genauso gut mit schönem Büttenpapier oder aber auch mit ganz einfachem Druckerpapier),
  • dünne Pappe (z. B. die Rückwand von einem verstärkten Briefkuvert oder von einem kleinen Versandkarton, alternativ etwas Graupappe - jedoch keine Pappe mit Lufteinschlüssen! ),
  • etwas Maskingtape (kein Tesafilm, sondern ein Klebeband, dass man ganz einfach und rückstandslos wieder ablösen kann),
  • ein Falzbein oder wie bei mir einen Eisstiel / Holzstiel mit abgerundeten Ecken,
  • einen Drucker und
  • eine Schere und Bleistift.

Anleitung zum Selber machen

Ich wollte die Technik schon so lange ausprobieren und bin begeistert von dem Ergebnis:

  1. Gewünschtes Motiv ausdrucken: Sucht euch eine schöne breite Schrift oder ein grafisches Element, dass ihr gerne prägen möchtet und druckt es in der späteren Größe auf einem ganz normalen DIN A4 Blatt aus.
  2. Motive Übertragen und Ausschneiden: Die gewünschten Buchstaben oder Grafiken so genau wie möglich ausschneiden, auf die dünne Pappe legen Anzeichen und ebenso ausschneiden.
  3. Pappmotiv befestigen: Nun gibt es zwei Möglichkeiten für die Prägung: Entweder geht diese nach Innen oder nach Außen. Meine Buchstaben habe ich alle nach Außen geprägt, bei dem grafischen Bild habe ich beides gemacht.

    Für die Prägung nach Außen (Motiv ist erhöht auf dem Papier): Motiv mit wenig (!) Masking Tape auf der Rückseite befestigen. Bei Buchstaben darauf aufpassen, dass diese so liegen, dass sie auf der Vorderseite nicht spiegelverkehrt sind.

    Für die Prägung nach Innen (Motiv ist im Papier versenkt): Motiv mit wenig(!) Masking Tape auf der Vorderseite befestigen. Die Buchstaben und Bilder genau so ausrichten, wie sie später erscheinen sollen.
  4. Motiv prägen: Dann kann es auch schon los gehen mit dem Prägen. Dazu das Blatt umdrehen, sodass das aufgeklebte Motiv nicht sichtbar ist. Die groben Umrissen des Motivs mit den Fingern abfahren, dann könnt ihr besser erkennen wo das Motiv sich befindet. Von außen mit dem Falzbein oder dem Eisstiel nun dem Pappmotiv entlang fahren. Fertig ist euer Prägedruck. Zum Schluss nur noch das Pappstück vorsichtig abnehmen.

Ich habe tatsächlich so einiges geprägt, weil es einfach richtig Spaß macht und so universal einsetzbar ist!

Geprägte Muttertagskarte selber machen

Es sind bei mir Muttertagskarten mit einem „M“ entstanden - aber man könnte natürlich auch ein Herz oder etwas ähnliches prägen.

Geprägtes Typo-Poster selber machen

Für einen lieben Menschen in meinem Leben habe ich ein „J“ Poster geprägt und finde subtilen, dezenten Druck einfach wunderschön.

Grafisches Bild mit Prägung selber machen

Dann musste ich natürlich auch noch ein grafisches Bild gestalten, was ich gleich aufgehängt habe.

Die Prägebuchstaben eignen sich natürlich auch prima für Glückwunschkarten zur Hochzeit oder zum Geburtstag. Sooo viele Möglichkeiten.

DIY CHALLENGE #5BLOGS1000IDEEN

Mach mit bei unserem Monatsthema „Typo-Liebe“

Die DIY-Challenge #5blogs1000Ideen gibt es schon ein paar Jahre und seit diesem Jahr darf ich dem kreativen Kreis von insgesamt fünf DIY Bloggern beitreten. Gemeinsam haben wir, Dani von Gingered Things, Renate von titatoni, Kristina von Bonny und Kleid, Lisa von dekotopia und natürlich meine Wenigkeit einen kreativen Themenplan für dieses Jahr vorbereitet zu dem nicht nur wir, sondern auch ihr aktiv werden könnt. Und so funktioniert das Ganze:

  • Am 1. eines jeden Monats zeigt jeder von uns euch auf seinem Blog eine kreative DIY-Idee passend zu unserem Themenplan.
  • Anschließend habt ihr einen Monat Zeit, um selbst zu dem Thema kreativ zu werden
  • Eure Idee könnt ihr mit dem #5blogs1000Ideen auf Instagram teilen und uns am Besten auf dem Bild markieren (hier findet ihr alle Infos auch nochmal in meinem Instagram Post)
  • Du hast selber einen Blog? Prima, dann trage dich gerne in unserer Linksammlung ein.

Ziel ist es, dass wir alle gemeinsam kreativ werden und eine tolle Sammlung an inspirierenden Ideen zusammen tragen!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Prägen!
Alles Liebe
Vera