DIY

DIY Geschenkbeutel statt Geschenkpapier Nachhaltige Geschenkpapier Alternative: Selbst genähte Zugbeutel für Geschenke - meine Idee zum Thema "Nachhaltig weitergedacht" für #5blogs1000ideen | 01.06.2020

Diesen Monat heißt es bei der DIY Challenge #5blogs1000ideen "Nachhaltig weitergedacht" - ein Thema, dass mich viel in unserem Alltag beschäftigt. So auch kurz vor Weihnachten als ich auf die Wunschliste der wilden Hilde blickte und darüber nachgedacht habe, dass die ganzen Geschenke mal wieder ganz schön viel Geschenkpapier verbrauchen werden. Vor allem die größeren, unhandlichen Geschenke benötigen immer Unmengen davon, um nach einer Sekunde Aufreißspass im Müll zu landen. Dieser Gedanke hat mich ganz schön gestört.

Wir versuchen schon länger unser Verhalten nachhaltiger zu gestalten und irgendwie passte es da für mich nicht ins Bild, alle Prinzipien an Weihnachten über Bord zu werfen.

Eine Alternative musste also her und die war schneller gefunden als gedacht. Aus ein paar sehr schönen Stoffresten, die aufgrund eines Internet-Fehlkaufes nie vollständig zu Einsatz kamen (das war auch das erste und letzte Mal, dass ich Stoffe online bestellt habe), habe ich kurzerhand wunderhübsche Zugbeutel in verschiedenen Größen genäht: Von ganz großen Beuteln für die unhandlichen Geschenke - die man sowieso nie gut einpacken kann - bis hin zu ganz kleinen Beuteln für den winzigen Tüdelkram.

Aufgepeppt mit bunten Satinbändern und Holzperlen in allen Formen wurden die Geschenkbeutel im Handumdrehen zum Eye Catcher unter dem Weihnachtsbaum. Und die wilde Hilde hatte beim Auspacken nicht weniger Spaß! Das Schöne: Zum nächsten Anlass wie Geburtstage und Ostern werden die hübschen Beutel natürlich auch wieder raus gekramt!

DIY Geschenkbeutel aus Stoff selber machen

Materialien und Werkzeuge

Neben ein paar Stoffresten, schönen Bändern aus Samt oder Satin und vielleicht ein paar Holzperlen braucht ihr nur noch eine Nähmaschine, Garn & Faden. Dann kann es auch schon los gehen!
Das schöne an den Geschenkbeuteln ist, dass ihr im Zweifel schon alles Zuhause habt und auch hier ausrangierte Stoffe o.ä. verwenden könnt. Wie wäre es z.B. mit alter Bettwäsche die ihr einfach bestempelt oder einfärbt?

Anleitung zum selber machen

Im Grunde handelt es sich bei den Geschenkbeuteln um ganz einfache Zugbeutel - hier hat wohl jeder seine eigene Technik, ich zeige euch heute meine:

1. Stoff zuschneiden: Stoffreste am Besten mit der Zickzackschere (dann franst er nicht aus) in eine rechteckige Form schneiden. Ich habe hier ganz unterschiedliche Größen verwendet und einfach getestet wieviel ich für ein großes Spiel, ein Buch oder kleinen Krimskrams benötige. Nahtzugabe (auch für das Zugband) im Hinterkopf behalten) - lieber etwas größer zuschneiden als zu klein.

2. Zugband vorbereiten: An der langen Seite setze ich später mein Zugband ein. Damit dies am offenen Rand auch schön umsäumt ist, links und rechts an der jeweils oberen Kante der kurzen Seiten den Stoff doppelt umschlagen und festnähen. Ihr könnt es auf dem Bild ganz gut erkennen.

3. Tunnelzug nähen: Die lange Kante nun je nach Dicke eures späteren Bandes umschlagen (bei mir waren es ca. 3cm), mit Stecknadeln oder Klemmen befestigen und festnähen. Am besten das Band direkt dazwischen legen, dann müsst ihr es später nicht durch den Tunnel ziehen. Nur aufpassen, dass ihr es nicht festnäht.

4. Beutel fertig stellen: Das Rechteck nun mit den Innenseiten nach außen zusammen legen, sodass das Zugband oben ist. Die zwei noch offenen Seiten feststecken und zusammen nähen. Anschließend wenden und ihr habt es fast geschafft.

5. Holzperlen befestigen: Wer mag kann an den Enden der Zugbänder noch ein paar Holzperlen befestigen. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt auch dafür, dass sich das Zugband nicht ungewollt wieder aus dem Tunnel zieht. Fertig!

DIY CHALLENGE #5BLOGS1000IDEEN

Mach mit bei unserem Monatsthema „Nachhaltig weitergedacht“

Die DIY-Challenge #5blogs1000Ideen gibt es schon ein paar Jahre und seit diesem Jahr darf ich dem kreativen Kreis von insgesamt fünf DIY Bloggern beitreten. Gemeinsam haben wir, Dani von Gingered Things, Renate von titatoni, Kristina von Bonny und Kleid, Lisa von dekotopia und natürlich meine Wenigkeit einen kreativen Themenplan für dieses Jahr vorbereitet zu dem nicht nur wir, sondern auch ihr aktiv werden könnt. Und so funktioniert das Ganze:

  • Am 1. eines jeden Monats zeigt jeder von uns euch auf seinem Blog eine kreative DIY-Idee passend zu unserem Themenplan.
  • Anschließend habt ihr einen Monat Zeit, um selbst zu dem Thema kreativ zu werden
  • Eure Idee könnt ihr mit dem #5blogs1000Ideen auf Instagram teilen und uns am Besten auf dem Bild markieren (hier findet ihr alle Infos auch nochmal in meinem Instagram Post)
  • Du hast selber einen Blog? Prima, dann trage dich gerne in unserer Linksammlung ein.

Ziel ist es, dass wir alle gemeinsam kreativ werden und eine tolle Sammlung an inspirierenden Ideen zusammen tragen!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Ihr wollt diese Idee nicht vergessen? Dann merkt euch eines der Bilder aus diesem Beitrag einfach auf Pinterest!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Schenken mit diesen wundervollen Geschenkebeuteln!

Alles Liebe

Vera

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Ja, ich will den Newsletter von paulsvera abonnieren, der mich ca. einmal einmal monatlich über die aktuellsten Blogbeiträge, Gewinnspiele und Aktionen sowie die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen informiert.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, statistischen Auswertungen, Informationen zu den Inhalten, dem Einsatz des US amerikanischen Versanddienstleisters MailChimp, die Protokollierung deiner Anmeldung sowie deinen Widerrufsrechten und Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung