DIY

Eingetütet: Plätzchen zum Verschenken Plätzchen schön verpacken inkl. Druckvorlage | 27.11.2016

Adventszeit bedeutet für mich auch immer Plätzchenzeit. Schon seit meiner Kindheit haben wir in der Vorweihnachtszeit immer fleißig gebacken und egal zu welchen Freunden und Bekannten wir gefahren sind, auch dort gab es immer eine riesige Auswahl an Plätzchen. Ich erinnere mich noch gut an den Vorrat meiner Tante jedes Jahr - unglaublich wie viele Plätzchen eine Person backen kann! Hier, mit der Verwandtschaft ein gutes Stück entfernt, habe ich oft das Gefühl, dass gar nicht so viel Leute backen - sich aber mächtig freuen über ein paar selbst gebackene Plätzchen. Daher werde ich dieses Jahr mal wieder ein paar Leckereien im Freundeskreis verteilen und habe mir dafür auch eine schöne Verpackung ausgedacht: 

Die schönsten Weihnachtstrends 2017 *

Plätzchen verpacken zum Verschenken

Materialen und Werkzeug

Eine gewisse Grundausstattung ist für die Verpackung tatsächlich erforderlich, denn ohne Loch- und Nietenzange bekommt ihr die schicken Nieten nicht hin. Darüber hinaus braucht es aber nicht mehr viel. Alle Details findet ihr wie immer in dem nebenstehenden Steckbrief. 

Falls ihr keine Loch- und Nietenzange zur Hand habt oder euch nicht extra eine anschaffen wollt, ist das natürlich auch kein Problem. Einfach das Papier auf den Klarsichtbeuteln festkleben, z.B. mit doppelseitigem Klebeband. Sieht fast genauso schön aus. 

Plätzchen verpacken zum Verschenken

Anleitung zum selber machen

Ihr habt alles bereit gelegt? Dann kann es auch schon los gehen: 

  1. Klarsichtbeutel füllen und zukleben: Plätzchen in die Klarsichtbeutel füllen und mit einem Tesafilm oder Masking Tape zukleben. 
  2. Etikett befestigen: Die Druckvorlage (siehe unten) für das Etikett einmal ausdrucken oder selbst gestalten, ausschneiden und über den Klarsichtbeutel legen. Das Ganze mit etwas Masking Tape befestigen, damit es beim Lochen im nächsten Schritt nicht verrutscht. Meine Druckvorlage ist für Klarsichttüten mit 11cm Breite gedacht. 
  3. Lochen und Nieten einsetzen: Durch das Tütchen und das Etikett ein Loch mit der Lochzange stanzen und darin je zwei Nieten mit der Nietenzange befestigen. Fertig. 

Nun nur noch an die liebsten Freunde, Kollegen oder Kita-Erzieher verteilen und somit überall für eine vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Plätzchen verpacken zum Verschenken

Druckvorlage als kostenloser Download

Wie immer stelle ich euch natürlich auch dieses Mal meine Druckvorlage kostenlos zur Verfügung. Das Freebie könnt ihr euch im Design Freebies Bereich kostenlos herunter laden. Dazu einfach schnell für den Newsletter anmelden und schon habt ihr Zugriff auf eine stetig wachsende Anzahl an Design Freebies von mir.

Bei dem Spruch musste ich übrigens etwas schmunzeln, als ich ihn ausgedruckt habe. Ich habe mich diese Woche mit meinem Mann nämlich ein bisschen darüber amüsiert, als wir ihn in einer Supermarkt-Zeitschrift entdeckt haben. Der Kommentar der besseren Hälfte war so etwas wie „ Wie viele Blogger diesen wohl verwenden werden“? Et voilá. Eine gibt es schon mal ;-) Ich fand ihn einfach trotzdem lustig und habe nach einer kurzen Internet Recherche festgestellt, dass es anscheinend auch ziemlich vielen anderen Leuten so geht…Nun gut. Ich bin eben nicht der große Texter sondern mache einfach gerne schöne Sachen. 

Backt ihr denn eigentlich jedes Jahr Plätzchen oder ist das so gar nicht euer Fall? 

Alles Liebe 

Vera

*enthält Affiliate Links. Mehr dazu hier

Kommentare

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Mein Newsletter informiert dich einmal monatlich über die neusten Blogbeiträge und die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen - und natürlich erhältst du deinen exklusiven Zugang zu den kostenlosen Design Freebies, sobald die Newsletter-Anmeldung abgeschlossen ist! Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie die Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung – http://www.paulsvera.com/datenschutzerklaerung