DIY

DIY Hochzeit: Gästebuch selbst gestalten und binden Tolle Idee für ein individuelles Gästebuch mit Fragebogen und Freitextfeld | 14.06.2016

Meine liebe Freundin Steph hat nach ein paar Jahren Verlobungszeit nun auch geheiratet und ich freue mich wahnsinnig mit ihr. Um dieser Freude noch mehr Ausdruck zu verleihen musste natürlich auch noch ein persönliches Geschenk, zum langersehnten Fest aller Feste, her. 

Wir hatten bereits für unsere Hochzeit vor knapp zwei Jahren den wundervollen Fragebogen von Sweet Wedding Stuff als Grundlage für unser Gästebuch verwendet (Blogbeitrag folgt bald). Steph fand die Idee bei unserer Hochzeit so toll, dass sie sich für ihre eigene nun etwas Ähnliches gewünscht hat. Da lasse ich mich natürlich nicht lange darum bitten. Die Anforderung war, sowohl Platz für persönliche Nachrichten zu schaffen als auch den Fragebogen zu integrieren. Eigentlich die perfekte Kombination, so ist für jeden Hochzeitsgast das Richtige dabei, ob Vielschreiber, Künstler oder wortkarger Typ. Nach einigem Hin und Her überlegen hatte ich die Idee, die vorgedruckten Seiten selbst zu binden und das ist dabei heraus gekommen.

Die Umsetzung

Welche Materialien ich verwendet habe, könnt ihr in dem nebenstehenden Steckbrief sehen. 

Ich habe dieses Papier für die Buchinnenseiten verwendet. Grundsätzlich wäre Markerpapier aber auch eine gute Option, da die Tinte beim späteren Beschreiben nicht durchschlägt. 

Für den Bucheinband habe ich euch zwei Alternativen aufgeführt. Mit Alternative 1 könnt ihr aus einer Vielzahl unterschiedlicher Farben auswählen - die Erstanschaffung des Acrylsprays ist jedoch etwas teurer. Alternative 2 ist eine günstigere und schnellere Lösung für einen Einband in creme. 

Die Werkzeuge, die ihr wahrscheinlich bereits zuhause habt, sind am Ende des Steckbriefs gesammelt aufgeführt. Alternativ zur Ahle habe ich ein Werkzeug aus meinem Druckknopfset verwendet und anstatt eines Falzbeins ein sauberes (!) Lineal - funktionierte bei mir beides prima. Du kannst dir jedoch auch richtiges Buchbindewerkzeug zulegen, in diesem ist dann alles enthalten was du zum Buch binden benötigst. 

How To: Gästebuch zur Hochzeit selbst gestalten und binden 

  1. Buchdeckel und -rücken gestalten: Festen Karton zwei Mal in DIN A5 Format (14,8cm x 21cm) mit dem Cutter zuschneiden. Sofern der Karton noch nicht die gewünschte Farbe hat, z.B. mit Acrylspray besprühen. Vorsicht: das Spray vermittelt den Eindruck relativ schnell trocken zu sein, ist aber nicht so. Also lieber ein paar Stunden warten bis es gänzlich getrocknet ist. Ich habe dank meiner Ungeduld ein paar schöne Patzer auf das Deckblatt gebracht. Das Deckblatt könnt ihr nun nach eigenen Vorstellungen noch bedrucken, bekleben oder bestempeln. Ich habe mal wieder meine alten Letterpress Buchstaben eingesetzt und den Schriftzug MR & MRS mit einer schnelltrocknenden permanenten Stempelfarbe aufgebracht. 
  2. Anzahl der Buchinnenseiten berechnen: Für die Anzahl der Buchseiten habe ich 70% der Gäste einkalkuliert, da viele Gäste in Begleitung kommen und einen gemeinsamen Eintrag schreiben. D.h. bei einer Gesellschaft von 100 Gästen sollte nach meiner Rechnung Platz für 70 Gästebucheinträge sein. Hinzu kommt noch das Deckblatt z.B. mit Widmung und ggf. eine oder mehrere Leerseiten am Anfang und Ende des Buches. Bei mir sind es letztlich insg. 40 DIN A4 Seiten geworden, die entsprechend bedruckt wurden. Das passt ganz gut, denn die einzelnen Seiten werden beim späteren Binden in sogenannte Signaturen zusammen gefasst, die aus je vier DIN A4 Seiten bestehen. Wenn eure Seitenanzahl nicht durch Vier teilbar ist, auch nicht so schlimm. Ihr könnt dann z.B. die erste und letzte Signatur aus nur zwei oder drei Seiten zusammen legen.
  3. Gästebuchseiten gestalten und vorbereiten: Fragebogen von Sweet Wedding Stuff jeweils auf die rechte Hälfte eines 120g DIN A4 Papiers drucken, die linke Hälfte als Freitextseite leer lassen. Doppelseitigen Druck einstellen, sodass ihr pro DIN A4 Blatt je einen Fragebögen mit Freitextseite auf der Vorder- und Rückseite erhaltet. 
  4. Gästebuch binden: Die Bögen im Anschluss mittig falzen und den weiteren Anweisungen von Sea Lemon folgen. Sie kann euch in ihrem YouTube Video am Besten erklären wie man das Ganze dann fachmännisch bindet. Vielen Dank an dieser Stelle, das Video ist wirklich sehr ausführlich und verständlich und mein erster Versuch hat auf Anhieb geklappt! Sollte euch trotzdem noch etwas unklar sein, dürft ihr euch wie immer gerne an mich wenden. Das gewachste Garn habe ich übrigens selbst gemacht - hierzu einfach das Garn der Länge nach zweimal fest durch ein Teelicht oder ein Stück Bienenwachs ziehen. Fertig. 

Nun nur noch auf die passende Hochzeit warten und sich überraschen lassen, was die Gäste schönes schreiben und zeichnen!

Das Binden ging tatsächlich ganz schön easy - hätte ich nicht gedacht. Von jetzt an wird noch viel mehr gebunden. Tolle Sache! Habt ihr auch schon mal ein Buch gebunden? 

Alles Liebe

Vera

Nachtrag: Feedback der Braut

Steph war total begeistert! Das Buch hat ihre Vorstellungen übertroffen und die Gäste waren alle sehr kreativ im Ausfüllen, Schreiben, Zeichnen, Malen, Stempeln und und und. Die beiden hatten somit gleich am nächsten Tag ein wundervolles Buch in den Händen und konnten ihren Hochzeitstag nochmal aus Sicht ihrer Gäste durchleben.

Das Projekt findet ihr wieder bei creadienstag und dienstagsdinge.

Kommentare

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Mein Newsletter informiert dich einmal monatlich über die neusten Blogbeiträge und die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen - und natürlich erhältst du deinen exklusiven Zugang zu den kostenlosen Design Freebies, sobald die Newsletter-Anmeldung abgeschlossen ist! Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie die Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung – http://www.paulsvera.com/datenschutzerklaerung