DIY

DIY-Diamant­anhänger zum Dahin­schmelzen! Wie du Schmuck ganz einfach selber machen kannst - Schmelzgranulat sei Dank | 06.12.2016

Vorweihnachtszeit ist für mich auch immer Geschenkebastelzeit - insbesondere da ich am Liebsten alle beschenken würde die ich kenne. Dieses Jahr habe ich mal mit etwas Neuem experimentiert: Schmelzgranulat. Daraus sind kleine und große Diamantenanhänger für Ketten und Ohrringe entstanden. Aber seht selbst: 

Die schönsten Weihnachtstrends 2017 *

DIY-Diamantanhänger: Schmuck selber machen

Materialien und Werkzeuge

Das wichtigste für die Anhänger ist natürlich das Schmelzgranulat. Das bekommst du im Kunstfachhandel oder Online in vielen unterschiedlichen Farben. Ich habe mich mal an schwarz, weiß, transparent und gold gehalten - Farben die mir auch sonst sehr zusagen. 

Um das Ganze in Form gießen zu können brauchst du nur noch eine ofenfeste Form, die auch mit Temperaturen bis 230 Grad gut klar kommt. Ich habe hier eine Silikonform verwendet aber es gibt auch extra Metallformen für das Granulat. 

Alles weitere ist wie immer übersichtlich in nebenstehenden Steckbrief für dich zusammen gefasst.

DIY-Diamantanhänger: Schmuck selber machen

Anleitung zum selber machen

Sobald du die Materialien einmal alle gesammelt hast, geht es eigentlich ganz schnell: 

  1. Schmelzgranulat einfüllen: Das Schmelzgranulat einfarbig oder auch etwas gemischt, wie z.B. meine weißen Anhänger mit den schwarzen Sprenkeln, in die Silikonform füllen. Hierbei die Form so weit füllen wie möglich. 
  2. Im Ofen schmelzen: Die mit Schmelzgranulat gefüllte Form anschließend entsprechend des Herstellerhinweises im Ofen schmelzen. Da das Granulat beim Schmelzen an Volumen verliert, musst du die Form immer wieder mit etwas Schmelzgranulat auffüllen, sobald eine Schicht geschmolzen ist. Aber Vorsicht, heiß! Den Vorgang wiederholst du so oft, bis das Schmelzgranulat bis zum Rand der Form komplett geschmolzen ist. 
  3. Anhänger vorbereiten und einsetzen: Während das Granulat im Ofen ist, kannst du mit der Rundzange kleine Anhänger aus dem Draht biegen (alternativ kannst du auch fertige Anhänger zur Schmuckherstellung verwenden). Sobald deine Diamanten fertig geschmolzen sind den Anhänger sofort in die noch heiße und bewegliche Form drücken und diese anschließend auskühlen lassen. Da die Anhänger sehr schnell auskühlen und entsprechend aushärten kann es sein, dass du einen Teil der Diamanten nochmal erhitzen musst bevor du die Anhänger befestigen kannst. 
  4. Kette anbringen: Ketten oder Ohrringverschlüsse kannst du bereits fertig in den meisten Bastelläden kaufen. Diese einfach durch den Anhänger fädeln, verschließen (z.B: mit einer kleinen Öse), fertig. 

Nun hast du nur noch die Qual der Wahl wem du welchen Anhänger schenkst - sie sind einfach alle zum Dahinschmelzen. 

Das tolle an dieser Geschenkidee ist, dass du nur einmal den Aufwand hast die Anhänger einzuschmelzen und gleich eine ganze Ladung an schicken Diamantanhängern erhältst. Ich bin mal gespannt, ob sie meinen Mädels gefallen werden! 

Welche Farbkombi gefällt dir denn am besten? Ich freue mich über deinen Kommentar! 

Alles Liebe und viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken! 

Vera

Dieses Projekt findest du wieder bei creadienstag und blick7.

*enthält Affiliate-Links. Mehr dazu hier

Kommentare

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Mein Newsletter informiert dich einmal monatlich über die neusten Blogbeiträge und die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen - und natürlich erhältst du deinen exklusiven Zugang zu den kostenlosen Design Freebies, sobald die Newsletter-Anmeldung abgeschlossen ist! Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie die Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung – http://www.paulsvera.com/datenschutzerklaerung