DIY

Zeig die schönsten Seiten deiner Lieben Bilderrahmen selber basteln? Klar! So schnell und einfach geht es! | 06.09.2016

Ich war schon länger auf der Suche nach einem schönen Bilderrahmen für meine alten Fotos, die ich mal auf einem Flohmarkt in Paris ergattert habe. Diese sind nicht nur von vorne sehr hübsch anzusehen, sondern haben auf der Rückseite noch handschriftliche Notizen zu Jahreszahlen, Orten und Namen. Eigentlich schade, wenn diese nicht sichtbar sind. Schnell war klar, da muss ich mir einen Bilderrahmen selber basteln - seht selbst was ich mir habe einfallen lassen: 

Img 0650

Materialen und Werkzeuge: Bilderrahmen selber basteln

Diy Bilderrahmen Selber Basteln Steckbrief Paulsvera

Den schönen Bilderrahmen selber basteln? Gar kein Problem. Mit nur wenigen Materialien und ohne großen Aufwand zieht der schicke Bilderrahmen auch bei euch ein. 

Nutleisten und Hobbyglas findet ihr im Baumarkt. Alternativ könnt ihr auch einfach einen günstigen Bilderrahmen kaufen bzw. einen alten umfunktionieren und nur die transparente Plastikscheibe verwenden. Letzteres ist nicht nur Umweltfreundlich, sondern liegt auch voll im Upcycling-Trend. 

Schöne Klammern findet ihr momentan fast an jeder Ecke, meine ist z.B. von HouseDoctor. Es gibt aber auch tolle Exemplare aus Metall oder Holz in gut sortieren Schreibwarenläden. 

Anleitung zum selber machen: Bilderrahmen selber basteln 

How To Bilderrahmen Selbst Gemacht Paulsvera

Dieser schöne Bilderrahmen ist nicht nur ganz fix selbst gemacht, sondern sieht auch noch mächtig schick aus. Dazu einfach: 

  1. Hobbyglas zuschneiden: Das Hobbyglas oder die Plastikscheibe vorsichtig mit Lineal und Cutter in der gewünschten Größe zweimal zurecht schneiden. Ich habe das Cutter-Messer mehrmals langsam am Lineal entlang durchgezogen, das hat ganz gut geklappt.
  2. Nutleiste zusägen: Die Nutleiste kommt für gewöhnlich in 1m Länge und verschiedenen Breiten. Je breiter, desto stabiler steht der Rahmen später. Mit einer Zugabe von etwa 2 cm zu eurem Hobbyglas-Zuschnitt absägen und die Enden gegebenenfalls noch etwas abschmirgeln.
  3. Bild platzieren und zusammen stecken: Im letzten Schritt euer Lieblings-Bild zwischen den zwei Hobbyglas-Zuschnitten platzieren, das Ganze in die Nutleiste stecken und an der oberen Seite mit einer Klammer eurer Wahl befestigen. Fertig. Da der Rahmen nur auf der Holzleiste steht ist er eher für kleine Formate geeignet. 

Nun nur noch einen geeigneten Platz finden, den schicken Bilderrahmen in Szene setzen und sich freuen, dass das Heim wieder ein bisschen hübscher geworden ist. 

Alternative Umsetzungsidee

Bilderrahmen selber basteln: Geschenkidee mit Fotos und Andenken

Der Rahmen ist natürlich nicht nur eine tolle Geschenkidee mit Fotos, sondern kann die verschiedensten Schätze beherbergen. 

Ihr könnt darin z.B. getrocknete Blumen, nette Andenken und Erinnerungsstücke (das erste gemeinsame Flugticket, das Baby-Namensbändchen aus dem Krankenhaus uvm) oder ganze Collagen schön zur Schau stellen! Und diese auch noch beidseitig bestaunen. 

Auch für Geldgeschenke oder Glückwunschkarten ist er ganz hervorragend geeignet. Dieser selbst gebastelte Rahmen bietet einfach so viele Möglichkeiten! 

Was würdet ihr darin platzieren? Ich bin gespannt was ihr damit macht und freue mich über einen Kommentar und Bilder von euch! 

Alles Liebe 

Vera

Das Projekt findet ihr wieder bei creadienstag und dienstagsdinge

Kommentare

Dir gefällt es hier? Dann melde dich zum Newsletter an

Mein Newsletter informiert dich einmal monatlich über die neusten Blogbeiträge und die wichtigsten Neuigkeiten rund um kreative DIY-Ideen und schöne Living-Inspirationen - und natürlich erhältst du deinen exklusiven Zugang zu den kostenlosen Design Freebies, sobald die Newsletter-Anmeldung abgeschlossen ist! Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie die Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung – http://www.paulsvera.com/datenschutzerklaerung